Hausmittel Verzeichnis

Hausmittel für jedes Problem und Leiden

Hausmittel, jeder kennt ein paar für alle erdenklichen Leiden und Probleme die im Haushalt anfallen oder bei gesundheitlichen Problemen. Doch welche helfen, wie werden diese Hausmittel richtig angewandt und in was für einer Dosierung oder Umfang?

Wir sagen Ihnen genau welche Hausmittel bei welchen Leiden wirken und wie diese richtig angewandt werden. Denn jeder kennt die Situation, man hat einen wichtigen Termin oder ist mit Freunden verabredet und man bekommt Kopfschmerzen oder Bauchschmerzen. Wir können Ihnen sagen was schnell und wirksam in solchen Situationen hilft.

Auch wenn Hausmittel oft und vielversprechend helfen, so sollten Sie bei schlimmen Symptomen oder immer wiederkehrender Symptome unbedingt einen Arzt aufsuchen. Hausmittel sind eine günstige und ungefährliche Alternative bei unbedenklichen Erkrankungen, ein Arzt sollte trotzdem stets zusätslich aufgesucht werden, es geht schließlich um Ihre Gesundheit.

Beliebte Hausmittel und ihre Wirkungen

Holunderblüten & Lindenblüten
Ein Tee aus Lindenblüten wirkt schweißtreibend und erhöht die Körpertemperatur. Durch seine sowohl schleimlösende als auch krampflösende Wirkung verspricht er Abhilfe bei Husten, Schnupfen und Bronchitis. Ebenso empfehlenswert bei Erkältungen sind Holunderblüten, da sie genau wie Lindenblüten schweißtreibend und fiebersenkend wirken und zudem die Abwehrkräfte mobilisieren. Holunder fördert auch die Blutreinigung, Harn- und Stuhlproduktion. Fußwickel mit einem Sud aus beiden helfen auch gegen geschwollene Füße, denn Holunderblüten wirken zusammenziehend und Lindenblüten wirken reizstillend durch ihren einhüllenden Effekt.

Buttermilch
Buttermilch sorgt auch äußerlich angewendet für glatte Haut, da sie zwar einerseits wie ein leichtes Peeling, andererseits aber auch nachfettend wirkt. So hilft es zum Beispiel gegen Hornhaut oder raue Stellen, diese einfach einige Tage lang regelmäßig mit Buttermilch einzureiben oder sie darin zu baden.

Essig
Das Auflegen von in Essig getränkten Tüchern auf die heißen, schmerzenden Stellen hilft auf Grund der kühlenden und zusammenziehenden Wirkung des Essigs bei Sonnenbrand.

Zahnpasta
Zahnpasta hat auf Grund des in ihr enthaltenen Menthols eine blutstillende und antibakterielle Wirkung. Daher hilft es bei kleinen Schnittwunden, wie sie zum Beispiel beim Rasieren entstehen, diese einfach mit Zahnpasta zu bestreichen – die Blutung wird sofort gestillt.

Getrocknete Brombeerblätter
Das Kauen von getrockneten Brombeerblättern auf Grund ihrer stopfenden und zusammenziehenden Wirkung bringt schnelle Hilfe gegen Sodbrennen.

Milch
In kleinen Schlucken getrunken wirkt Milch magenberuhigend, da die in ihr enthaltenen Basen die Magensäure neutralisieren.